Mikro Landwirtschaft - gemeinschaftlich Gemüse anbauen direkt in der Nachbarschaft

Die Mikro Landwirtschaft Gemeinschaftsgärten

In Kürze starten wir mit Gemeinschaftsgärten, die sich aus mobilen Hochbeeten zusammensetzen, um auch dort hinzukommen, wo keine Äcker verfügbar sind und damit Städter in den Genuss von selbst angebauten Gemüse kommen.

 

Ein Gemeinschaftsgarten ist beliebig groß und kann von Bildungseinrichtungen, Unternehmen oder Anwohnern, Freunden und Familien gemeinschaftlich bestellt werden. Unsere Gemeinschaftsgärten bestehen aus einzelnen Hochbeetgärten, die sich aus jeweils vier Hochbeeten zusammensetzen. Ein Hochbeetgarten bietet damit eine Anbaufläche von insgesamt  4,8 m² zur Eigennutzung. Zusätzlich gibt es einen Gemeinschaftsplatz mit Sitzgelegenheiten sowie eine Werkzeugkiste mit Gartenwerkzeug.


ein Hochbeetgarten

Ein Hochbeetgarten setzt sich aus insgesamt vier Hochbeeten zusammen. Ein Hochbeet ist 1,2 m² groß und kann von einer oder mehreren Personen gemeinsam gemietet werden. Die Hochbeete sind fertig montiert und werden mit Muttererde und Kompost gefüllt. Ein Hochbeetgarten kostet 20 € im Monat bzw. 240 € pro Saison.


Neuer Gemeinschaftsgarten auf dem Niederbrücklplatz

Der Gemeinschaftsgarten auf dem Niederbrücklplatz in Neckarau ermöglicht den Kindern und Jugendlichen des Schulporjekts ZWISCHENRAUM des Vereins Lebensnahes Lernen e.V. den direkten Kontakt zur Natur und vermittelt Wissen über den Anbau von Obst und Gemüse in der Praxis. Mikro Landwirtschaft unterstützt die Pädagogen von ZWISCHENRAUM in Form von Unterrichtsmaterial und steht beteiligten Bürgern mit Rat und Tat zur Seite.

Anwohner, Familien und Freunde sind herzlich dazu eingeladen mit zu gärtnern. Jetzt anmelden und in der nächsten Saison ab März 2020 mitmachen!

In Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern


Eigenes Gemüse anbauen und ernten

Mikro Landwirtschaft stellt Anbaufläche und Grundausstattung, wie gemeinsames Werkzeug, Wasser und Kompost, zur Verfügung. Die Arbeit auf der eigenen Anbaufläche bietet das ganze Jahr eine große Vielfalt an frischem unbehandeltem Gemüse und einen wunderbaren Ausgleich zum Arbeitsalltag. Es macht einfach Freude mit der Erde zu arbeiten und den Pflanzen beim Wachsen zuzusehen.


Mit anderen ackern und voneinander lernen

Gemeinschaftsbeete, Gemeinschaftsplatz, Workshops und Feste laden dazu ein, Zeit mit Familie, Freunden oder Nachbarn zu verbringen und bieten die Möglichkeit voneinander zu lernen oder einfach zu entspannen.
Mit unserer Online-Plattform ermöglichen wir den Austausch innerhalb und zwischen unseren Gemeinschaftsäckern und Gemeinschaftsgärten. Diese steht auch für andere Gemeinschaftsgärten offen, die damit ihre Organisation und den Austausch in der Gemeinschaft verbessern können.

Digital unterstützt, einfach loslegen

Für den gemeinschaftlichen Ackerbau muss man kein Experte sein, wir stellen digitale Anleitungen und Empfehlungen für den Gemüseanbau rund um Aussaat, Pflege und Ernte zur Verfügung. So können auch wenig erfahrene Mikro Landwirte direkt mit Aussaat und Pflanzung beginnen. Über unser Online-Netzwerk stellen wir Gärtnerwissen zu Permakultur und Mischkultur bereit, ergänzt um Geheimnisse aus dem Klostergarten.


Permakultur als zukunftsfähige Landwirtschaft

Wir wollen eine zukunftsfähige Landwirtschaft mitgestalten, die statt Monokultur auf Mischkultur setzt und mit der Natur wirtschaftet. Um die Artenvielfalt über und unter der Erde zu fördern, schaffen wir Lebensräume für Wildbienen und fördern Bodenleben und Humusaufbau. Mit Mikro Landwirtschaft wollen wir die Möglichkeit schaffen, den lokalen Gemüseanbau selbst in die Hand zu nehmen und vom Konsumenten zusätzlich zum Produzenten zu werden.


Die Mischkulturenvorschläge

Mikro Landwirtschaft bietet auf die Feldstücke abgestimmte Mischkulturenvorschläge mit etwa 40 unterschiedlichen Gemüsesorten, Kräutern und Blumen an. Für jede Mischkultur gibt es eine Anleitung mit Hinweisen zu Aussaat, Pflege, Ernte und Haltbarmachung. Die Anleitungen orientieren sich an Permakultur und sind inspiriert durch altes Wissen aus dem Klostergarten.

Die unterschiedlichen Pflanzen in einer Mischkultur unterstützen sich gegenseitig und  kooperieren miteinander. Beispielsweise schützen sich Möhren und Zwiebeln gegenseitig vor Schädlingen, der Möhrenfliege und der Zwiebelfliege.

Die passende Mikro Landwirtschaft Aussaatbox

Das passende samenfeste Saatgut für unsere Mischkulturen könnt ihr über den Gartengemüsekiosk beziehen.  Enthalten sind die Sorten für die Direktsaat ins Freiland. Die Sorten für die Vorzucht können im Shop individuell ergänzt werden.